Sneijder, Showtime und N!FACULTY sind die Meister
Eine Titelverteidigung in FIFA 14 und den überraschen starken ShoWTimE in SC2. Während es in FIFA zur Titelverteidigung kam, machte ein Newcomer in SC2 das Rennen. In League of Legends sahen wir TTD und n!faculty, die ihren Favoritenrollen in den Halbfinals gerecht wurden. Im großen Finale folgte dann der Schlagabtausch der wohl bekanntesten LoL Teams Deutschlands. Kommenden Samstag geht es mit CS:GO weiter.

EA SPORTS FIFA 14

Der alte und neue Titelträger in FIFA heißt Jan "SnEijDeR" Zimmermann. Auch in diesem Jahr konnte ihm keiner so wirklich das Wasser reichen. Nach einem klaren, wenn auch teilweise glücklichen 6:0 Sieg über DMF1995 traf er im Finale auf Poldi10. Der A-Series Spieler, der sich bis auf die Finals gespielt hatte, warf im Halbfinale M4rv mit 6:4 aus dem Rennen und hatte zeitweise auch gegen SnEijDeR gute Momente. Doch im Endeffekt zeigte der Champion der ESL Pro Series seinem Herausforderer mit 6:2, warum er auch für die kommende Saison der heißeste Favorit auf den Titel ist.

STARCRAFT II


Der amtierende Meister musste nach dem Halbfinale die Zuschauerrolle einnehmen. Für Marine war gegen Patience der Sieg nicht drin. Mit 2:3 musste sich der 16-jährige dem Koreaner geschlagen geben, der damit mit nur sieben gespielten Partien das Finale der ESL Pro Series erreichte. Doch im anderen Halbfinale ging die Erfolgsstory von Tobias "ShoWTimE" Sieber weiter. Nachdem er bereits in der Gruppenphase für das Ausscheiden von HasuObs mitverantwortlich war, schickte er auch Hanfy nach Hause, bevor er sich gegen Patience im Finale stellte. Nach einer 1:0 Führung übernahm Patience das Ruder und drehte den Spieß auf 2:1 um. Doch dann kämpfte sich ShoWTimE ein weiteres mal zurück und holte die beiden verbleibenden Maps in denkbar engen Fights und sicherte sich mit 3:2 den Titel.

League of Legends

Im großen Finale sahen wir zwei vollkommen verschiedene Partien. Im ersten Match waren beide Teams über weite Strecken fast gleich auf, bis n!faculty die Überhand gewinnen und das Spiel an sich reißen konnte. Im zweiten Spiel machten die Spieler des Kölner Clubs keine halben Sachen. Fast über die gesamte Dauer führten sie zu Null, bis im finalen Teamfight einer ihrer Spieler starb. Mit einer beeindruckenden Leistung sicherte sich n!faculty einen weiteren Titel in der ESL Pro Series.

Samstag geht es mit CS:GO weiter. Wer wird dort den Titel holen?

ESL Pro Series
Alle Details auf www.eslproseries.de
TieKey, Monday, 05/05/14 07:39
  Links
News: FIFA 14 und SC2
News: League of Legends
 
comments (0)
 
 
No comments yet.
 
 
Information:
  • info write comment not allowed