Clientsettings die Zweite
Die Clientsettingsregeln wurden verschärft, da wir gleiche Bedingungen bei allen Spielern schaffen und unnötige Configspielerein unterbinden wollten. So sind zu Recht monolights und polyoffset mit einem bestimmten Wert bei den Spielersettings vorgeschrieben. Da aber durch das neue Aequitasupdate auch Configdateien in anderen Ordnern gefunden werden, müssen wir nochmal was klarstellen.
Grundsätzlich wird jeder falsche Clientwert bestraft der in einer Config zu finden ist. Um den Spielern aber keine unnötigen Strafpunkte zu geben, wurden Configdateien aus anderen Ordnern, außer dem "cstrike" Ordner nicht weiter beachtet. Da aber auch diese Dateien unter Umständen ausführbar sind, müssen falsche Werte aus diesen Dateien auch bestraft werden. Es gibt viele Spieler die dort z.B. eine 3Dlabs.cfg haben, welche falsche Werte enthält.

Daher nochmal der ausdrückliche Hinweis, dass alle Configdateien in "counter-strike" Unterordnern berücksichtigt werden. Räumt also nicht nur euren "cstrike" Ordner auf, sondern auch alle anderen Ordner, wie z.B. den "valve" Ordner.

Zusätzlich noch ein kleiner Nachtrag zu der Regel 5.4.1. Spielersettings. Ab sofort kann bei gl_polyoffset ein Wert zwischen 0 und 4 eingetragen werden, solange es keinen Durchscheineffekt verursacht. Ausserdem werdet ihr schon bemerkt haben, dass developer 1 nicht mehr verboten ist. Zu guter Letzt noch die Sache mit 16 bit. Wer mit 16 bit spielt, nimmt 2 Strafpunkte in kauf. Eine Matchlöschung allein deswegen wird es nicht geben. (Das gilt nicht für die EAS 5on5) Wer Probleme damit hat, also zum Beispiel nicht auf 32 bit stellen kann, sollte kein Match bestreiten, bevor er das Problem nicht behoben hat.
pimpen, Sunday, 20/08/06 13:23
  Links
News Regelupdates Clientsettings
 
comments (0)
 
 
No comments yet.
 
 
Information:
  • info write comment not allowed